Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Video-Intern Stammtisch. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 17:12

Win8 will ihn einfach nicht integrieren!!
Was ich an Video Codecs habe ist:
ICM
Microsoft YUV
UYVY
msyuv.dll
6.2.9200.16384


ICM
Intel IYUV Codec
IYUV
iyuv_32.dll
6.2.9200.16384


ICM
Cinepak Codec von Radius
cvid
iccvid.dll
1.10.0.12


ICM
Microsoft YUV
UYVY
msyuv.dll
6.2.9200.16384


ICM
Toshiba YUV Codec
Y411
tsbyuv.dll
6.2.9200.16384


ICM
Microsoft YUV
UYVY
msyuv.dll
6.2.9200.16384


ICM
Intel IYUV Codec
IYUV
iyuv_32.dll
6.2.9200.16384


ICM
Microsoft RLE
MRLE
msrle32.dll
6.2.9200.16384


ICM
Microsoft Video 1
MSVC
msvidc32.dll
6.2.9200.16384


ICM
GoPro-CineForm Codec v8.6.3
CFHD
CFHD.DLL
8.6.3.670


DMO
Mpeg4s Decoder DMO
mp4s, MP4S, m4s2, M4S2, MP4V, mp4v, XVID, xvid, DIVX, DX50
mp4sdecd.dll
6.2.9200.16496


DMO
WMV Screen decoder DMO
MSS1, MSS2
wmvsdecd.dll
6.2.9200.16384


DMO
WMVideo Decoder DMO
WMV1, WMV2, WMV3, WMVA, WVC1, WMVP, WVP2, VC1S
wmvdecod.dll
6.2.9200.16604


DMO
Mpeg43 Decoder DMO
mp43, MP43
mp43decd.dll
6.2.9200.16384


DMO
Mpeg4 Decoder DMO
MPG4, mpg4, mp42, MP42
mpg4decd.dll
6.2.9200.16384
:cursing:

102

Dienstag, 19. November 2013, 10:52

X264 gegen Mainconcept - Renderergebnisse für GoPro Hero3

So, hier mal die Ergebnisse meiner Testreihe für GoPro Hero3 Videos mit 1080p60 ohne Protune.

Die GoPro Clips haben kommen mit einer Datenrate von ca 30000 kBit/s im MP4 Format. VDL2014 kommt perfekt damit klar, die Bearbeitung ist erheblich flüssiger als bei einem AVCHD Format von geringerer Qualität und Bitrate. Ausgegeben wird als mpeg4 mit 1080p60. In den Vergleich gehen:
  1. Das Original MP4 mit 30 Mbits
  2. Mainconcept in VDL2014 als Mpeg4 Export höchster Qualitätsstufe als AVCHD Stream m2ts mit knapp 28 Mbits
  3. x264vfw Ratefactor 18 mit 31 Mbits
  4. x264vfw Ratefactor 19 mit 28 Mbits
  5. x264vfw Ratefactor 20 mit 25 Mbits
  6. x264vfw Ratefactor 21 mit 23 Mbits
  7. x264vfw Ratefactor 22 mit 20 Mbits
Fazit des Vergleichs:

Mainconcept in Vdl2014
  • VDL2014 liefert ordentliche Qualität, die leicht schlechter ist als das Original
  • Renderzeit auf meiner CPU ca 2,5 mal Realtime
  • großer Vorteil smartrenderfähig
X264 mit Ratefactor 21
  • ist vom Original kaum zu unterscheiden, für mich sogar noch einen kleinen Tick kontrastreicher perfekte Qualität :thumbup:
  • Renderzeit ist mit ca 6 mal Realtime recht langsam
  • leider nicht smartrenderfähig (in VDL2014)
Für den Vergleich habe ich den kleinen Flugmanöverfilm gewählt. Unten das Original Bild und da man es in der reduzierten Auflösung schlecht vergleichen kann, gibt es Auschnitte von den kritischen Bereichen. Hier links unten und im nächsten Post rechts unten. Man achte jeweils auf die Hecken und Feldflächen.
Bildreihenfolge
  1. Original groß
  2. Original Auschnitt
  3. X264 Ratefactor 21 Ausschnitt
  4. Mainconcept VDL2014 Ausschnitt
Edit:
Hmm ich sehe gerade, dass auf den Ausschnitten nach dem Hochladen kaum noch ein Unterschied zu erkennen ist. Das liegt wahrscheinlich an der Snapshotqualität die ich nicht hoch genug eingestellt hatte. Man beachte wie klein die Dateien sind gerade mal 40 KB groß :wacko: Das nächste mal wähle ich PNG.
»deBabba« hat folgende Dateien angehängt:
Viele Grüße aus Frankfurt,
Andi

I7-860, 4GB, ATI HD5770, Win7 64, WD TV-Player, Panasonic Plasma 42"
Canon HG10 (1440x1080 50i 16Mbit/s), GoPro Hero3 black edition mit LCD Backpak
VDL2014 Premium

103

Dienstag, 19. November 2013, 16:43

HIER giebt's kritische Bemerkungen zur Einbindung von x264vfw.

104

Dienstag, 19. November 2013, 17:06

Danke für die Info Roman,

Ja, einige haben schon 2010 von der Verwendung der vfw Ausgabevariante abgeraten. Unter anderem wohl auch deshalb, weil man mit zero latency arbeiten muss, denn ansonsten können Ton und Bild assynchron sein. Das wiederum bedingt erheblich höhere Renderzeiten.

Klar der AVI Container kann in mancher Konstellation Probleme bereiten, in meiner Umgebung war das nicht der Fall. Die Dateien werden bei mir und Freunden überall ohne jegliche Probleme abgespielt :thumbsup:
  • PC
  • Laptop
  • WD Media Player
  • neuerdings auch über USB am BluRay-Player
Was will man mehr :nixwissen:

Um ehrlich zu sein, die Umpackerei in einen anderen Container wäre mir dann auch ein wenig umständlich, vor allem dann, wenn der Qualitätsvorteil wie bei den GoPro Dateien nur noch marginal ist.
Viele Grüße aus Frankfurt,
Andi

I7-860, 4GB, ATI HD5770, Win7 64, WD TV-Player, Panasonic Plasma 42"
Canon HG10 (1440x1080 50i 16Mbit/s), GoPro Hero3 black edition mit LCD Backpak
VDL2014 Premium

105

Dienstag, 19. November 2013, 17:26

Probiere doch mal den Cineform Codec vom GP Studio. Mit dem Maincocept Codec bei Magix hab ich so meine Probleme. Gerade habe ich eine Bluray gebrannt und habe durch den h264 bei schnellen Bewegungen die typischen Doppelbilder. Ganz schlecht. Nun versuche ich es im mpg2 Format von Magix. :huh:

106

Dienstag, 19. November 2013, 21:24

So ähnlich sehe ich das auch, Andi. Darum bleibt mein Papier dazu weiterhin unverändert online. Ein Umpacken in einen MP4-Container, wie ich ihn auch in meinem Papier beschreibe, halte ich allerdings für sinnvoll, weil sich damit die Kompatibilität verbessern lässt. Es wäre bestimmt mühsam, in wenigen Jahren feststellen zu müssen, dass sich die Videos auf einem dannzumal neuen TV nicht mehr abspielen lassen, weil sie nicht in MP4 verpackt sind.

"friesischherb", Mpeg-2 ist bei MAGIX immer eine gute Wahl. :thumbup:

107

Mittwoch, 20. November 2013, 09:24

... Es wäre bestimmt mühsam, in wenigen Jahren feststellen zu müssen, dass sich die Videos auf einem dannzumal neuen TV nicht mehr abspielen lassen, weil sie nicht in MP4 verpackt sind.
Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich im Laufe der Zeit die Kompatibilität, insbesondere bei Multimedia Formaten, stetig erhöht hat. Heute kann sogar der billigste Player alles abspielen, was vor ein paar Jahren nur High-End-Geräten vorbehalten war. AVI, als beliebtes Windowsformat wird so schnell nicht die Unterstützung verlieren, und wenn das doch in vielen Jahren passieren sollte, dann werden die AVIs per Batch durch einen Konverter gejagt. Bei der Hard- und Software die wir dann zur Verfügung haben, sollte das in wenigen Sekunden erledigt sein :thumbup:

Vielleicht gibt es dann sogar noch Rauschunterdrücker und Entwacklerfunktionen obendrauf :klasse:
Viele Grüße aus Frankfurt,
Andi

I7-860, 4GB, ATI HD5770, Win7 64, WD TV-Player, Panasonic Plasma 42"
Canon HG10 (1440x1080 50i 16Mbit/s), GoPro Hero3 black edition mit LCD Backpak
VDL2014 Premium

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 33 | Hits gestern: 1 992 | Hits Tagesrekord: 24 268 | Hits gesamt: 1 309 137